╔═════════════════════════════════════════════════════════════════════╗
║ [Bild] Kra(a)nk                                                     ║
║ Dienstag, 26. September 2006, 04:52                            eloi ║
╚═════════════════════════════════════════════════════════════════════╝
Kra(a)nk
╔═════════════════════════════════════════════════════════════════════╗
║ flexibilität.                                                       ║
║ Donnerstag, 21. September 2006, 23:19                          eloi ║
╚═════════════════════════════════════════════════════════════════════╝
eigentlich wollte ich heute Tatort gucken. aber ich hatte auch lust an nem bild weiterzuarbeiten was hier auch demnächst zu bewundern sein wird.

was also tun? schau ich tatort, komme ich nicht dazu das bild zu colorieren und so. mach ich das bild fertig kann ich kein Tatort gucken.

und beides zusammen geht auch nicht, weil ich mich dann mit beidem nur ablenke und am ende das bild verpfuscht ist und ich vom Tatort auch nichts mitbekommen hab.



also habe ich was ganz anderes gemacht und Spun geguckt.

Ich kann mich der mehrheit der kommentare auf der seite anschließen, es ist ein herrausragender film und definitiv einer zum öfter gucken.

im anschluss daran fiel mir ein kleines rätsel ein. es dürfte für alle die den film kennen ein leichtes sein, es zu lösen. und für allen anderen auch, denke ich...



gesucht ist ein wort, daß sich aus diesen vier begriffen zusammensetzt:



1. anderes wort für honigwein

2. vormittag in amerika (uhr)

3. griechischer käse in salzlake

4. bei kontakt detonierender sprengkörper



ergibt zusammen ...? na? für alle dies nich erraten gibts im nächsten post die auflösung...



ich höre noch ein wenig UrbanDrop (Internetradio) und leg mich schlafen.
╔═════════════════════════════════════════════════════════════════════╗
║ Urbane Märchen und Kaffeebohnenmanager                              ║
║ Montag, 18. September 2006, 19:24                              eloi ║
╚═════════════════════════════════════════════════════════════════════╝
Ein Bekannter von nem Kollegen hat n Nachbar dessen Schwager einen kennt, dessen Bruder son totaler Nazi is, son richtiger Rassist. und der war mal total drauf, so besoffen und bekifft und was weiß ich und der is beim Fernsehgucken hammer abgegangen. Als in der Werbung n schwarzer gezeigt wurde hat der seinen Fernseher mit seiner Gaswumme erschossen. Das sagt doch alles.



Und auf Arbeit gehts die ganze Zeit um Kaffeemanagererweiterungen.



Ansonsten gibts wenig neues. :S
╔═════════════════════════════════════════════════════════════════════╗
║ [Bild] Na Toll                                                      ║
║ Montag, 11. September 2006, 03:42                              eloi ║
╚═════════════════════════════════════════════════════════════════════╝
Na Toll
╔═════════════════════════════════════════════════════════════════════╗
║ [Bild] Bart-e-kappe                                                 ║
║ Mittwoch,  6. September 2006, 00:08                            eloi ║
╚═════════════════════════════════════════════════════════════════════╝
Bart-e-kappe
╔═════════════════════════════════════════════════════════════════════╗
║ Die Ferien sind vorbei                                              ║
║ Sonntag,  3. September 2006, 04:24                             eloi ║
╚═════════════════════════════════════════════════════════════════════╝
Tja. Nu isses leider soweit. Ich komm grad von der langen Nacht des offenen Denkmals und damit sind meine Ferien offiziell vorbei. Ab Montag wird wieder gearbeitet. Naja was solls. Die Ferien waren toll, das Wetter durchwachsen und alles in allem waren sie weniger produktiv als erhofft. Es gibt immerhin Bilder von der alten Molkerei.




Aber das eigentliche Thema des Tages sind Notschweinesäulen.

Notschweinesäulen sind eine fantastische noch nicht erfundene Erfindung. Wenn man z.B. in Alaska oder sonstwo, wo man Schlittenhunde benötigt und Eisbären darauf aus sind einem diese wegzufressen, unterwegs ist und plötzlich einem Eisbären über den Weg läuft, der, in Anbetracht der Tatsache, daß man leider schon ohne Schlittenhunde unterwegs ist, in Betracht zieht, einen selbst zu verspeisen, kann man nicht einfacher dem sicheren Tot von der Schaufel stolzieren, als mit einer Notschweinesäule. Diese Säulen sind in eben jener Landschaft im Abstand von ca. 500m aufgestellt, so daß es jedem Touristen möglich sein sollte bis zu einer solchen Säule dem Bären davonzulaufen und den oben angebrachten Buzzer zu betätigen, worauf sich im unteren Teil der Säule eine Klappe öffnet aus der ein Schwein (geliefert durch die unterirdisch verlegte Schweinepipeline, die alle Notschweinesäulen versorgt) herrausflitzt und so den Eisbären von seiner eigentlichen Beute ablenkt.



(Diese tolle Idee für eine Erfindung mit zugehöriger Marktlücke und Option auf Monopolstellung in der Fertigung stammt leider nicht von mir sonder von Peter & Kati. Herzlichen Dank an dieser Stelle. Ihr bekommt Prozente, wenn mein Geschäft brummt.)



Als denn, liebe Leser. Ich bin zurühück.
╔═════════════════════════════════════════════════════════════════════╗
║ [Bild] Zustand                                                      ║
║ Donnerstag, 31. August 2006, 03:27                             eloi ║
╚═════════════════════════════════════════════════════════════════════╝
Zustand
╔═════════════════════════════════════════════════════════════════════╗
║ Einmal werden wir noch wach...                                      ║
║ Mittwoch, 19. Juli 2006, 01:40                                 eloi ║
╚═════════════════════════════════════════════════════════════════════╝
Jawollja. Morgen isset soweit. Mir schlottern die Knie wenn ich dran denke, aber andererseits freu ich mich auf das danach. Morgen schreib ich für dieses Semester die letzte von 7 Klausuren. Und dann: FERIEN! Endlich. Urlaub, Freude Frei. Wasser und Sonne rufen. Und ich hab viel vor. Ein Monat frei, das muss man nutzen. Ich weiß noch nicht so recht ob ich zwischendurch zum schreiben komme, aber es wäre schön wenn ich die Erfahrungen und Erlebnisse als Inspiration nutzen kann. Und im September dann wird sich zeigen obs was gebracht hat.



Nunja, nun werd ich aber nochmal in Ruhe schlafen und morgen Prof. Dr. rer. nat. S. zeigen wie man ne 1,0 in Rechnernetze schreibt. Har.



A propos Rechnernetze. Man kann viele Teile wunderschön metaphorisch erklären. Also wie so eine ARP-Anfrage funktioniert. Was ist ARP? Im Prinzip die Frage nach einem Rechner. Will also ein Rechner Daten an wen anders senden muss er wissen wo der Empfänger ist. Bildlich:

Ich möchte Theo fragen, ob alles OK is. (Ping)

Theo is nich bei mir (mein Netzwerk), aber ich weiß daß er im Restaurant ist. Also ruf ich da den Chef an (Router) und frage ihn, ob Theo da ist. (ARP-Request) Er sagt ja (ARP-Reply) und ich sag ihm, daß ich wissen will ob bei Theo alles OK ist.

Der Kellner brüllt also in die Runde "Ey, wosn Theo?" Und entweder Theo brüllt dann "Hier" oder irgend jemand brüllt zumindest "Ich weiß wo er is."

Gehen wir mal vom ersten Fall aus und Theo meldet sich beim Kellner. Der fragt ihn dann "Ey, Maelzer will wissen ob alles OK is." (Mein weitergeleitetes ICMP-Packet echo-Request, quasi Ping) Im Idealfall sagt Theo denn "Jo" (echo-reply) und der Kellner sagt zu mir "Jo" und alles ist schön.



Leider hat das noch niemand Prof. S. gesagt. Seine Vorlesung war das Letzte und hat in keiner Weise zum Verständnis beigetragen. Aber was solls, ich war ja eh' kaum da. ;)
╔═════════════════════════════════════════════════════════════════════╗
║ [Bild] Alien                                                        ║
║ Montag, 10. Juli 2006, 00:00                                   eloi ║
╚═════════════════════════════════════════════════════════════════════╝
Alien
╔═════════════════════════════════════════════════════════════════════╗
║ Haustierfetisch und Tee.                                            ║
║ Dienstag,  4. Juli 2006, 02:01                                 eloi ║
╚═════════════════════════════════════════════════════════════════════╝
Das Wort petting, man kennt es vielleicht noch von früher aus der Bravo, heißt eigentlich nur knutschen, meint aber eventuell auch fummeln und ähnlich präsexuelle Handlungen.

Klar mag ich Tee. Aber einer genügt. Also lassen wir mal das zweite T weg. Bleibt peting. Also das Verb von pet. Haustier. Auf deutsch etwa "haustieren". Ich haustiere. du haustiert. Wir haustieren, Ihr haustiert. Schon wieder ein T zuviel, denn das Wort, was offensichtlich gemeint ist, heißt hausieren. Und das nervt nun wirklich. Es sei denn, man ist auf diesen Job angewiesen. Aber was soll uns das alles sagen? Ein Klinkenputzer, der einem Tiere zum knutschen verkauft? Oder kann man hausieren mit housing zurückübersetzen? Und meint das nicht eher das ekstatische tanzen zu House-music? Oder will uns der nette Herr an der Housetür sogar Musik verkaufen? Oder bedeutet das alles nur, daß man zu House am besten fummeln kann?

Hä? zu House? Also daheim? oder doch die Musik? Oder trinken wir alle nur zu wenig Tee? Irgendwie führen meine Gedanken in eine Sackgasse, ich werde nochmal genauer drüber nachdenken, wenn ich das nächste mal mit meinem Housetier knutschend im Kaffeehaus sitze.

Aber noch mal kurz was Anderes:

pet = haustier = housetear = hausträ(h)ne = hithank = hallodank...

OK. Aber was ist mit:

pet = haustier = hittaurus (hitter U R us) = Du gehörst uns, Schläger...

Und nicht zuletzt steht pet ja auch für Polyethylenterephthalat. Und für Positronen-Emissions-Tomographie und noch für einiges mehr, wie uns wikipedia mitteilt...



Man fasse den heutigen Beitrag in einem Wort zusammen: sinnfrei...